Team Steffen Direkttermin
Leistungsversprechen
Team Steffen Direkttermin
Leistungsversprechen
Team Steffen AG Aktuelles

Das neue Bad: Wenn Wünsche wahr werden

Das neue Bad: Wenn Wünsche wahr werden …

Erinnern Sie sich noch? Gut, es ist schon ein paar Jährchen her. 2002 haben Sie Ihr neues Bad betreten, voller Vorfreude darauf, diesen neu und schön gestalteten Raum nun jeden Tag genießen zu dürfen. Alles blitzeblank, moderne Farben, schöne Armaturen …. Es fühlt sich an, als wäre es erst wenige Jahre her. Kann es sein, dass das Bad schon 17 Jahre auf dem Buckel hat? Ja, tatsächlich. Und das merkt man ihm auch an: Die Armaturen wirken heute schon etwas antiquiert. Und vor 17 Jahren war der Schritt über die Schwelle zur Dusche auch noch nicht so mühsam wie heute. Die Badmöbel sind in die Jahre gekommen und die Fliesen, na ja – da würden Sie sich heute auch anders entscheiden. Überhaupt, es wäre schon gut, wenn das Bad nicht nur schöner, sondern auch bequemer und pflegeleichter wäre. Und der „Aha-Effekt“  beim Betreten stellt sich schon lange nicht mehr ein …

 

Es ist kein Geheimnis: Das Bad ist ein besonderer Teil des Hauses oder der Wohnung. In kaum einem anderen Raum kommt so viel Technik pro Quadratmeter zusammen. Gleichzeitig wird kaum ein anderer Raum als so persönlich und intim empfunden. Was auf den ersten Blick wie ein Gegensatz erscheint, kann eine wunderbare Symbiose eingehen und so spürbar zu mehr Lebensqualität und -freude beitragen. Das gelingt natürlich nicht mit Standards. Denn das perfekte Bad ist so individuell wie die Menschen, die es nutzen. Deshalb braucht es intensive Gespräche, bevor das erste Werkzeug im Bad zum Einsatz kommt.

 

Wenn es um die technische Umsetzung und Verwirklichung des geplanten Bads geht, kommen eine ganze Reihe unserer Techniker in Frage. Gut ausgebildet und durch regelmäßige Fortbildungen immer auf dem neuesten Stand sind sie bestens vorbereitet, Ihrem neuen Bad Leben einzuhauchen. Vorher aber wird Heike Gensicki Ihre Ansprechpartnerin sein.

 

Man mag es kaum glauben, wenn man Heike Gensicki kennenlernt: Die Planung und Verwirklichung schöner Bäder ist schon seit 35 Jahren ein – wenn nicht der wichtigste Teil ihres Berufslebens. Die Leidenschaft für gut durchdachte Badräume zum Wohlfühlen entdeckte sie bereits als Schülerin bei einem Praktikum bei einem großen Einrichtungshaus in unserer Region. Seitdem ist Heike Gensicki der Branche und dem Thema nie mehr untreu geworden. Nach einer gründlichen Ausbildung folgten viele Jahre in einem Großhandelsunternehmen. Dort lernte Heike Gensicki nicht nur die „schönen Außenansichten“ von Bädern kennen, sondern konnte viel Wissen über die anspruchsvolle Technik „hinter der Fassade“ erwerben. Das kommt ihr und natürlich in erster Linie den Kundinnen und Kunden, die sie heute berät, sehr zu Gute. Denn perfekte Funktionen im Bad kann nur planen, wer die Technik dahinter sehr gut kennt. Und so wundert es nicht, wenn wir, die Team Steffen AG, sagen: Der Tag als sich Heike Gensicki im Herbst 2018 bei uns auf eine ganz andere Stelle bewarb, war ein Glückstag für uns, denn eine so perfekte Kombination aus Fachwissen, Kreativität, Einfühlungsvermögen und nettem Umgang mit allen Menschen findet sich nicht oft.

 

Schon von Beginn an stand der Name unseres Unternehmens für „Wärme & Bad“. Mit Heike Gensicki rücken unsere Angebote rund um das Bad nun noch etwas mehr in den Vordergrund: Seit Januar 2019 sorgt sie dafür, dass die Verwirklichung schöner Bäder eine neue Renaissance erlebt. Schon nach wenigen Wochen hat sie uns mit nachdrücklichem Charme eine „eigene“ kleine, aber feine Badpräsentation im Ausstellungsbereich unseres Firmengebäudes an der Schaufenberger Straße „abgerungen“. Dort bekommen interessierte Besucher einen Einblick in die vielfältigen Möglichkeiten moderner Badgestaltung: von der Gestaltung des Duschbereichs über verschiedene kreative Möglichkeiten von Abtrennungen, Waschtisch- und WC-Anlagen bis zu Fliesen und alternativen Materialien für die Wandgestaltung im Bad. Zusammen mit einer großen Auswahl an Farb- und Materialmustern ist eine „Badwerkstatt“ entstanden, die in den Beratungsgesprächen von Heike Gensicki kreative Impulse entfaltet.

 

Besonders wichtig ist Heike Gensicki auch das Thema „Seniorengerechte Bäder“ – obwohl: Schon der Name ruft bei ihr Widerspruch hervor. „Bei seniorengerechten Bädern“ denken viele Menschen an oft wenig ansprechenden Krankenhausbäder,“ weiß sie. „Der passende Begriff für das Bad, dass Menschen in jedem Alter und jeder Lebenslage, aber insbesondere älteren Menschen und Menschen mit Bewegungseinschränkungen, ein gutes Gefühl der Sicherheit und besonderen Komfort bietet, ist noch nicht erfunden worden. Eigentlich ist es das perfekte Bad für alle Lebenslagen“, überlegt Heike Gensicki. „Jedes Bad hat es verdient, dass man sich in der Planungsphase ums kleinste Detail kümmert“, erklärt die Badberaterin. „Wie sind die Lebensgewohnheiten der Menschen, welche ‚Eigenheiten‘ gilt es zu beachten, wie muss ein Raum ausgestattet und gestaltet sein, dass man tief durchatmet, wenn man ihn betritt?“ Mit diesen und noch vielen weitere Fragen nähert sich Heike Gensicki bei ihren Beratungsgesprächen mit Bauherren und Modernisierern, mit Badfreunden, dem Thema. Schritt für Schritt, von einem ersten „Basisangebot“ über weitere Detailgespräche zu besonderen Wünschen, einer 3-D-Planung zur realitätsnahen Veranschaulichung des neues Bads, der Ausarbeitung eines detaillierten Angebots – „denn Transparenz ist wichtig“ – bis zur Entscheidung der Kundin und des Kunden: Ja, so soll der Raum aussehen, in dem wir uns viele Jahre sicher und wohl fühlen können. Jetzt tun wir was für uns!    

 

Ein wichtiger Punkt für Modernisierer ist auch das Thema „Fördergelder“. Es gibt eine ganze Reihe von Fördertöpfen, die Modernisierungsmaßnahmen bezuschussen. Dabei sollte man nicht nur auf die staatlichen Förderangebote schauen. Auch die Pflegekassen bieten attraktive Unterstützung ab dem ersten Pflegegrad, beispielsweise mit einem Zuschuss von 4.000 Euro für eine bodenebene Dusche. Da lohnt es sich, genauer hinzuschauen, was Heike Gensicki im Laufe der Beratungsgespräche mit ihren Kundinnen und Kunden natürlich tut.

 

„Meine Kundinnen und Kunden sind bereits sehr vertraut mit ihrem neuen Bad, bevor der erste Kollege von der Technik auch nur eine Fliese oder ein Kabel in die Hand genommen hat“, berichtet Heike Gensicki aus ihrer Erfahrung. „Und so ist jedes neue Bad, das entsteht, etwas ganz Besonderes, das ich auf dem Weg der Entstehung und Verwirklichung eng begleite. Ich kenne die Vorstellungen und Erwartungen aus den intensiven Vorgesprächen genau und kann als Ansprechpartnerin während der gesamten „Bauphase“ einen wichtigen Teil dazu beitragen, dass alles nach Wunsch verläuft – egal, ob es das ‚kleine Facelifting‘ fürs Bad oder die großzügige Gesamtmodernisierung ist. Und so ist der Tag der – ja tatsächlich ein wenig festlichen – Übergabe des Bads an seine neuen Besitzer auch für mich immer etwas Besonderes.“